Unsere Reise durch Panama

Urlaub in Panama, Südamerika, durch den panamakanal bis zur Hauptstadt, Panama City

Reisen, Rundreisen, Kreuzfahrten durch den Panamakanal. Reiseberichte und Länderinforationen

 

Auf der Suche nach einem in Panama geeigneten Urlaub fanden wir das Vier-Sterne-Hotel „Intercontinental Playa Benita Resort & Spa“, direkt an der Pazifikküste, was auch gut als Familienhotel geeignet ist.  Die unmittelbare Nachbarschaft des Hotels zum Naturreservat Punta Bruja hat für Naturliebhaber absolut fantastischen Nebeneffekt.
Die Hauptstadt Panama City ist vom Hotel aus mit dem Auto in 20 Minuten erreichbar. Die „Cathedral of old Panama“ liegt in der historischen Altstadt Casco Viejo. Das Besondere an der Kathedrale: Sie ist ein Museum, im dem imposante Kunstprodukte und andere geschichtsträchtige Dinge ausgestellt sind.


Ein besonders aufregendes Erlebnis in Panamas Natur hatten wir auf der Wildlifetour, die von „Sendero Panama Touren“ angeboten wird. Ich muss zugeben, dass wir so viele unterschiedliche Tiere an einem Ort bisher noch nicht gesehen haben, wenn wir vom Zoo einmal absehen.


Ein weiteres Highlight unserer Reise war die Fahrt auf der einzigen Bahnstrecke des Landes, die von Panama City nach Colon führt. Früh aufstehen war angesagt, um mit dem Zug nach Colon zu kommen. Sind Sie unbedingt schon 45 Minuten vor Abfahrt da, dann ergattern Sie noch einen Platz im Panoramawaggon. Die Fahrt dauert ungefähr 60 Minuten und ist vor allem landschaftlich ein Hochgenuss. Wir fuhren direkt am Panamakanal entlang, an Schleusen vorbei und dann weiter über den Gatun See. Hier erfuhren wir eine Menge über die Flora und Fauna. Dabei entdeckten wir auch ein riesiges Krokodil – aus der Nähe betrachtet doch ganz schön angsteinflößend.
Auch auf „Monkey Island“ begegneten wir Krokodilen, aber auch Schildkröten und vielen Affen. Wir gelangten in einem kleinen Boot auf die „Affeninsel“, begegneten dabei riesigen Frachtschiffen und passierten kleine, hübsche Buchten. Einen weiteren unvergesslichen Tag erlebten wir auf einem Katamaran. Viele Wale und Delphine schwammen in unmittelbarer Nähe an uns vorbei.


Auch kulinarisch kamen wir voll auf unsere Kosten. Die landestypischen Kochbananen sind für europäische Gaumen vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür haben uns die mit Fleisch oder Käse gefüllten Pfannkuchen besonders gut geschmeckt.


Oh wie schön ist Panama! Das stimmt wirklich, denn eine üppige Vegetation, hinreißende Landschaften und die zuvorkommende freundliche Art der Einheimischen wecken bestimmt auch in Ihnen den Wunsch, einmal nach Panama zu reisen.