Zielgebietsinformation Euböa

Reisen nach Griechenland, Urlaub auf der griechischen Insel Euböa (Evia)

Griechische Inseln - Euböa, die größe griechische Insel mit dichte Wälder, fruchtbare Täler, herrliche Berglandschaften

 

Das Kreta die größte Insel Griechenlands ist, wissen wohl die meisten Touristen. Das aber Euböa Kreta auf den Fuß folgt, ist bestimmt weniger bekannt. Oder hätten Sie es gewusst? Das ist doch ein Grund, Euböa (Evia) und all seine Schönheiten und Reize einmal kennen zu lernen. Von Deutschland aus geht es zunächst per Flugzeug nach Athen oder Thessaloniki, bevor Sie mit Bus oder Fähre weiter nach Euböa reisen. Wenn Sie Zeit haben, können Sie auch von Italien aus mit der Fähre in Richtung Evia starten.

Es muss einen Grund haben, warum Euböa schon von bekannten griechischen Dichtern als “Griechenlands großer bunter Schmuckkasten” bezeichnet wurde. Kommen Sie nach Euböa und Sie werden feststellen, dass diese Herren ja so Recht haben, denn abwechslungsreicher kann eine Insel kaum sein: dichte Wälder, fruchtbare Täler, herrliche Berglandschaften mit Höhen bis zu 1.800 Metern wechseln sich ab mit urigen Bergdörfern, verzauberten Klöstern und dem ewig tiefblauen und smaragdgrünen Meer. Das Wasser schlägt hier an die Steilküste, anderswo an ausladende Sand- und Kiesstrände, an denen sich Fischerorte und Küstenstädte wie kostbare Perlen aneinander reihen. Geschichtsinteressierte finden auf Evia viele Baudenkmäler aus der klassischen und mykenischen Epoche. Byzantische Kirchen und Klöster gehören auch heute noch zu den Schmuckstücken Euböas.

Euböa, die peloponnesische Halbinsel im Golf von Korinth, ist östlich von Attika gelegen und die drittgrößte Insel im östlichen Mittelmeer. Die Verbindung zum griechischen Festland über zwei Brücken ist ideal, um Ruhe zu finden und dem Trubel und Lärm Athens zu entfliehen. Wenn Sie Im Rahmen einer Städtereise nach Athen kommen, bietet sich Ihnen also eine tolle Gelegenheit, während eines Tagesausflugs einen ersten Eindruck von Euböa zu bekommen.

Für einen erholsamen Familienurlaub empfiehlt sich fernab der typischen Touristenorte das kleine Fischerdorf Mamari im Süden Evias. Mamari ist nur eine Autostunde vom internationalen Flughafen Athens entfernt – und Sie werden glauben, in eine andere Welt einzutauchen, wenn Sie dort ankommen. Denn Mamari ist ein absolutes Paradies für Wasser- Naturliebhaber, und auch heute noch ein Geheimtipp. Unberührte Natur, liebenswerte, freundliche Menschen und die köstliche, gesunde Küche werden Sie begeistern. Das mediterrane Klima ermöglicht Ihnen jede Menge sportliche Aktivitäten – und das ganzjährig: Radfahren, Wandern, Schwimmen und Tauchen. In gemütlichen Appartements können Sie Ihren müden Muskeln Entspannung gönnen und ruhige, erholsame Nächte verbringen – bevor es am nächsten Tag wieder losgeht, die vielen Schönheiten Euböas zu entdecken.