Rügen, die größte Insel Deutschlands

Die Insel Rügen ist etwas ganz Besonderes. Ausgedehnte Strände, viele Sonnenstunden, tolle Standpromenaden sowie Flaniermeilen - und nicht zu vergessen: Nicht nur Hotels, sondern auch komfortable Ferienwohnungen als Unterkünfte. Rügen hat also so einiges zu bieten.

Zu den Attraktionen, die es abseits der beliebten Sandstrände zu entdecken gilt, zählt der Kreidefelsen Königsstuhl. Dabei handelt es sich um einen sehr bekannten Kreidefelsenvorsprung. Er liegt im Nationalpark Jasmund und dort exakt 118 Meter über dem Meer. Das interessante Plateau ist 200 Quadratmeter groß. Es gibt einen Weg zum Strand, allerdings muss man dafür 412 Stufen in Kauf nehmen.

Ebenfalls im Norden Rügens findet man das Kap Arkona auf der Halbinsel Wittow. Die 43 Meter hohe Steilküste besteht vor allem aus Kreide und Geschiebemergel. Wer zum ersten Mal auf der Insel ist, sollte dort unbedingt vorbeischauen. Die Reise in die Vergangenheit, die man dort bekommt, wird durch die zwei Militärbunker, einen Peilturm, zwei Leuchttürme und die slawische Jaromarsburg noch eindrucksvoller.
Reise in die Vergangenheit mit dem Rasenden Roland

Wer schon am Kap Arkona vorbeischaut, für den ist auch das Fischerdorf Vitt nicht mehr weit. Diese beiden herrlichen Ausflugsziele kann man bestens miteinander verbinden. Vitt ist ein Bilderbuchdorf mit ganz viel Romantik, herrlich eingebettet in eine Uferschlucht der Steilküsten. Dadurch wird das Dorf erst spät für Besucher sichtbar.

Viele Urlauber sind auf Rügen mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen unterwegs. Wer aber ein besonderes Verkehrsmittel kennenlernen möchte, sollte den „Rasenden Roland“ nicht verpassen. Dabei führt eine alte Dampflok den Zug an. Die Geschwindigkeit dieser Reise in die Vergangenheit liegt bei gemütlichen dreißig Stundenkilometern. Die Route des „Rasenden Rolands“ führt von Putbus und Binz über Sellin und Baabe nach Göhren.

Doch Rügen hat noch einige mehr zu bieten: Weitere Attraktionen und Erlebnisse wie die Insel Vilm oder auch die Störtebeker Festspiele, die im Sommer viele Gäste anziehen, finden Sie im Internet unter ruegen.de
Wo übernachten auf Rügen?

Auch gut schlafen lässt sich auf der Urlaubsinsel. Es gibt auf Rügen eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten. Angefangen von exklusiven Ferienwohnungen mit Vier- und Fünf-Sterne-Standard wie sie zum Beispiel Callsen Appartements im Ostseebad Binz anbietet bis hin zu vielen Hotels unterschiedlicher Kategorien auf der ganzen Insel.

Überlegen sollte man sich dabei, welche Anforderungen man an die eigene Ferienunterkunft hat. Wer Privatsphäre schätzt, zugleich unabhängig sein und Freiraum habe möchte, der ist bei einer Ferienwohnung goldrichtig. Wer aber gerne auf ein üppiges Frühstücksbuffet zugreift und vielleicht auch mit einer Vollpension oder Halbpension das Kochen links liegen lassen möchte, der wird sich in einem Hotel besser erholen.

Wenn man sich für einen Urlaub auf Rügen entscheidet, wird man immer etwas Passendes finden. Sei es beim Feriendomizil oder auch bei den Freizeitaktivitäten. Vom entspannten Strandurlaub über interessante Ausflüge bis zum aktiven Wanderaufenthalt ist alles möglich.